Steinzeitdorf Magdeburg-Randau

Was kann man von der Jungsteinzeit für die
nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft lernen?

 

Steinzeitdorf wieder geöffnet!

Besuchen Sie das Steinzeitdorf Randau am Stadtrand von Magdeburg! Kindergruppen können uns besuchen, denn das Steinzeitdorf ist mit Straßenbahn und Bus von Magdeburg aus erreichbar! Wir haben Platz und einen Spielplatz.

Öffnungszeiten
Mo bis Fr:  9:30 - 16:00 Uhr

In der Sommersaison 2020 sind wir leider nicht in der Lage, unsere pädagogischen Angebote im Steinzeitdorf Randau durchzuführen. 

Videochat  in der Coronakrise

Auf den Abbruch des öffentlichen Schulbetriebs durch die Coranakrise reagierte der Förderverein Randau sofort. Der Leiter unseres umweltpädagogischen Projekts Zeitreise Dr. Solka führte per Skype für interessierte Kinder an jedem Werktag einen interaktiven Videogruppenchat durch. Die Veranstaltungsreihe wurde acht Wochen lang bis zu den Pfingstferien durchgeführt. 


 Im Gruppenchat wurde entsprechend dem Vereinsziel das Thema Nach­haltigkeit behandelt. Dabei wurden  Analogien zwischen dem Leben in der Steinzeit und aktuellen Themen wie Klimaschutz, Wald, Jagd, Lebensmittelerzeugung, Feuer, alternative Energien u.s.w. hergestellt. 

Ferienfreizeit

Auch in den Sommerferien 2020 haben wir werktags für unsere großen und kleinen Besucher geöffnet.
Unsere beliebten Betreuungsangebote können wir leider 2020 nicht  anbieten!

Umweltpädagogische Angebote (Schulbetrieb)

Wir besuchen im Herbst während der Unterrichtszeit auch Ihre Schule!

Umweltpädagogische Angebote für Jung und Alt

Kindergruppen und Schulklassen im Steinzeitdorf Randau

Schauen Sie sich von Mai bis Oktober im Steinzeitdorf um und lernen Sie unsere umweltpädagogischen Angebote kennen.

Wir haben geöffnet, jedoch entfallen 2020 diese Angebote!

Wir besuchen auch Ihre Schule

Die Bildungsangebote für nachhaltige Entwicklung bringen wir auch in Ihre Bildungseinrichtung!
Wir hoffen, diese Angebote im Herbst 2020 anbieten zu können!

Angebote für Ältere und Junggebliebene

Förderverein Randau e. V.

Unsere Geschichte

1940 wurden auf unserem Gelände die Überreste eines 4500 bis 4100 Jahre alten Langhauses gefunden. Die Idee der Rekonstruktion des Steinzeithauses wurde in den Jahren 2001 bis 2004 umgesetzt. Derzeit gehören ein Langhaus der Linienbandkeramikkultur und ein Langhaus der Schönfelder Kultur, ein Grubenhaus, ein Lehmbackofen, eine Reethütte sowie ein Mehrzweck- und Sanitärgebäude zum Steinzeitdorf.

Unsere Vision

Die Besucher sollen Natur, Kultur und Geschichte erleben und erfahren, um sie für die Zukunft nachhaltig zu bewahren. Das Steinzeitdorf ist ein wertvolles Geschichtsobjekt, welches Einblicke in das Leben in der Jungsteinzeit bietet und einen wichtigen Beitrag zu historischer Früherziehung und Entwicklung des Umweltbewusstseins und einer nachhaltigen Lebensweise leistet.

Unser Team

Unser engagiertes Team aus Mitarbeitern des Fördervereins Randau e. V., der AQB Magdeburg und vielen ehrenamtlichen „Steinzeitbetreuern“ sorgt dafür, dass die "Reise in die Steinzeit" zu einem unvergesslichen Abenteuer für alle kleinen und großen Besucher wird.


Unser Leitbild

Der Förderverein Randau e.V. verfolgt satzungsgemäß u.a. die Ziele:

  • Die Entwicklung des Ortsteiles Randau in der Landeshauptstadt Magdeburg. 
  • Die Förderung der Heimatpflege und Heimatkunde.
  • Die Förderung und Erhaltung des Steinzeitdorfes als historisches Kulturgut, dessen wissen­schaftliche Aufarbeitung und pädagogische Umsetzung als Bestandteil des „gelebten Geschichts­unterrichts“ für Schulen und Kinder­tagesstätten sowie als Bildungsstätte für Umwelt und Ge­schichte.
  • Die Erhaltung und Förderung der Umwelt unter komplexer Betrachtung ökolo­gischer Erforder­nisse und der Interessen des Naturschutzes sowie einer nach­haltigen Landnutzung.
  • Die Weiterbildung der Vereinsmitglieder und Nachwuchsförderung.


Parallelen von Stein- und Plastikzeit

Das Leben in der Jungsteinzeit war ein Leben voller gewaltiger Umbrüche. Nach hunderttausenden gleichförmigen Jahren wurde der Mensch sesshaft. Der Verein möchte das Leben in der Jungsteinzeit im Steinzeitdorf nicht museal darstellen, son­dern es nutzen, um anhand der Parallelen zur aktuellen Lebens­wirklichkeit mit seinen gewal­tigen Umbrüchen, nachhaltige Lösungsansätze für die globalen Probleme an alle Interessierte zu vermitteln.


Wie setzt der Verein seine Ziele kurz- und mittelfristig um?

  • Durch dauerhafte aktive Teilhabe am kulturellen Leben der Landeshauptstadt Magdeburg und der Region.
  • Mit Erlebnisführungen von Touristen und Schülergruppen durch das Steinzeitdorf Randau.
  • Durch Bildungskonzepte und –veranstaltungen in und außerhalb des Steinzeitdorfes. 
  • Wandlung des Steinzeitdorfes vom Museum hin zur Erlebnis- und Bildungsstätte für Umweltpädagogik und nachhaltige Erziehung.
  • Durch nachhaltigen Betrieb des Steinzeitdorfes.


Gefördert durch

Online anmelden

Unsere umweltpädagogischen Angebote werden jeweils montags bis freitags von 9 bis 14 Uhr angeboten. Pro Veranstaltungstag kann eine Gruppe mit (empfohlen) bis zu 25 Personen unser Angebot im Steinzeitdorf Randau in Anspruch nehmen. 

Bei größeren Gruppen, Besichtigungswünschen an Wochenenden und Sonderwünschen nehmen Sie bitte vorab Kontakt mit uns auf.

Melden Sie sich für einen Besuch im Steinzeitdorf Randau direkt auf dieser Webseite an:

Kontakt

Adresse

Steinzeitdorf Randau

Müllerbreite 40

39114 Magdeburg

Tel.: 03928 457 28 75
E-Mail: info@reise-in-die-steinzeit.de

Spenden

Jede Spende hilft uns, den Betrieb der Steinzeitanlage Randau auch zukünftig zu sichern.